Gemeinde Vrees würdigt ehrenamtlichen Einsatz

Die Gemeinde Vrees hat zum zweiten Mal im Heimathaus ehrenamtlich tätige Bürger für ihr Engagement ausgezeichnet. Geehrt wurden Maria Luker, Pfarrer Josef Klekamp, Reinhard Kleene und Walter Eilers.

Nachdem jeder Verein Vorschläge für Ehrungen einreichen konnte, bestimmte eine Kommission über die endgültige Vergabe. In einem festlichen Rahmen mit Anwesenheit der Ehrungen VreesVereinsvorstände würdigte der Gemeinderat die jahrzehntelangen unentgeltlichen Tätigkeiten der vier Nominierten. Maria Luker wurde unter anderem für ihr Engagement in der Kirche und der Betreuung von Senioren geehrt. Pfarrer Klekamp bereichert die Gemeinde durch seine Bücher über die historische Entwicklung des Dorfes. Reinhard Kleene war Mitbegründer der Katholischen Landjugendbewegung in Vrees, des Sportvereins Frisia und des Heimatvereins. Walter Eilers ist seit 40 Jahren im Sportverein aktiv und engagiert sich zudem im Schützenverein als Offizier und Schriftführer.
Bürgermeister Heribert Kleene überreichte jedem der Geehrten eine Urkunde und einen Gutschein und erläuterte den Grund für die Auszeichnung. Ehrenämter hätten eine „zentrale Rolle im Gemeindeleben“ und müssten „öffentlich in ihrer Wichtigkeit herausgestellt werden“, erklärte er. Das Bewusstsein, die Wertschätzung und die Anerkennung des Einsatzes sollen durch die Ehrung den Bürgern nahe gebracht werden. Kleene bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen für ihren „unverzichtbaren Einsatz“ und betonte ihre Vorbildfunktion. Nachdrücklich stellte er heraus, dass in Vrees „das Ehrenamt auch zukünftig Vorfahrt hat“. Auszug aus der Ems-Zeitung

Stichworte: