Niederschrift über das Gespräch der Vorsitzenden der örtlichen Heimatvereine 2009

am 04. Juni 2009, 19.00 Uhr, auf Schloss Clemenswerth, Sögel

Teilnehmer-/innen:

siehe anliegende Anwesenheitsliste

Auf Einladung des Heimatvereins Aschendorf-Hümmling e.V. hat am 04. Juni 2009 um 19.00 Uhr auf Schloss Clemenswerth in Sögel das diesjährige Treffen mit den Vorsitzenden der örtlichen Heimatvereine stattgefunden. Die Tagesordnung wurde wie folgt abgehandelt:

Eröffnung und Begrüßung

Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Weber eröffnet die Versammlung und heißt alle Teilnehmer/innen herzlich Willkommen. Er begrüßt insbesondere Herrn Museumsdirektor Oliver Fok. Herr Fok erläutert sodann das Emslandmuseum Schloss Clemenswerth und die Schwerpunkte seiner musealen Arbeit. Er geht dabei zunächst auf die typischen Aufgaben eines Museums ein, die sich in erster Linie im Sammeln, Bewahren, Forschen und Dokumentieren darstellen. Nach seiner Auffassung rückt jedoch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing immer mehr in den Vordergrund der Arbeit in einem Museum, denn immer mehr sind auch finanzielle Gesichtspunkte besonders zu berücksichtigen. Er geht im Weiteren auf die Museumspädagogik ein und empfiehlt einen Veranstaltungskalender, der das ganze Jahr zum Inhalt hat, damit mögliche Besucher sich rechtzeitig auf eventuelle Terminierungen einstellen können. Das Emslandmuseum Schloss Clemenswerth präsentiert sich in diesem Jahr erstmals in einem neuen Layout, das zukünftig bei allen Veröffentlichungen und Werbungen des Museums verwandt wird. Damit könne man sofort erkennen, dass es sich um ein Produkt des Museums handelt. Er geht dann kurz auf die Hauptveranstaltungen ein und bittet alle Vereine, hiervon rege Gebrauch zu machen.

Heimatverein Lahn-Ostenwalde

Herr Weber teilt mit, dass sich am 04.03.2009 unter Mitwirkung des Kreisheimatvereins der Heimatverein in Lahn-Ostenwalde gegründet habe. Er begrüßt die anwesenden Vorstandskollegen Wilhelm Hüntelmann und Jens Wilken erstmals in der Runde der angeschlossenen Vereine und wünscht dem jungen Verein alles Gute für die weitere Zukunft.

Rückblick auf das Treffen im Jahre 2008 auf dem Mühlengelände in Wippingen

Geschäftsführer Hans Albers lässt noch einmal die gelungene Versammlung vom 30.06.2008 in Wippingen Revue passieren. Insbesondere wurde hier über finanzielle Fördermöglichkeiten für die einzelnen Projekte in den Heimatvereinen informiert. Er hebt in seinem Resümee insbesondere auch die Gastfreundschaft der Wippinger Heimatfreunde hervor.

Jahreshauptversammlung 2009

Im Jahre 2009 feiert der Heimatverein Esterwegen sein 25-jähriges Bestehen. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten würde nach Aussage von Hermann Többen die Ausrichtung der Jahreshauptversammlung sehr gut in das Konzept der Jubiläumsfeiertage passen. Mit der Geschäftsführung erfolgt hier rechtzeitig eine Terminabsprache.

„Unser Hümmling – gestern und heute“

Die stellv. Vorsitzende des Kreisheimatvereins, Thekla Brinker aus Rastdorf, gibt einen umfassenden Bericht über den Stand der Arbeiten. Weiterhin gibt sie den Inhalt des geplanten Buches bekannt und empfiehlt schon jetzt „Unser Hümmling – gestern und heute“ zur Lektüre.

Wettbewerb „Pflege der plattdeutschen Sprache in den Familien“

Auch nach Auffassung der anwesenden Vereinsmitglieder sollte die Auszeichnung für die besondere Förderung bzw. Pflege der plattdeutschen Sprache in den Familien auch weiterhin erfolgen. Vorsitzender Weber bittet schon jetzt die Vereine, entsprechende Familien zu benennen.

Austausch der Vereine untereinander

Die jährlich stattfindenden Versammlungen der Heimatvereine werden insbesondere auch deshalb organisiert, damit ein reger Austausch der Vereine untereinander stattfinden kann. Dieser Austausch findet besondere Gewichtung, da in den Vereinen unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Festzuhalten bleibt:

Heimatverein Lathen e.V.

Frau Dokters, stellv. Vorsitzende des Lathener Heimatvereins, führt aus, dass die Hilter Mühlenfreunde in diesem Jahr erfolgreich in den Verein integriert werden konnten. Ebenso wird von Frau Dokters die Hausaufgabenhilfe besonders hervorgehoben, für die der Heimatverein eine besondere Auszeichnung erhalten habe. Die Mitgestaltung des Weihnachtsmarktes und die geplante Einrichtung des Puppenzimmers finden weitere Erwähnung.

Heimat- und Bürgerverein Aschendorf e.V.

Vorsitzender Gerd Harpel berichtet über die Puppenausstellung, die der Heimatverein äußerst erfolgreich abgewickelt hat. Ebenso sei man in Aschendorf nunmehr auch froh, dass die Finanzierung für den Bau des Handwerkerhauses sichergestellt werden konnte. Ebenso weist Herr Harpel auf die Kabarett-Veranstaltung am 26.06.2009 mit vorgeschaltetem Sommerfest hin.

Heimatverein Vrees e.V.

Die anwesenden Vereinsvertreter aus Vrees weisen besonders auf die Mitwirkung des Heimatvereins beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in Vrees hin. Weiterhin konnte der Naturgarten erweitert werden. Dieser wird gerne von Fahrradfahrern auf dem Hümmling angefahren. Zudem wird auf die besondere Förderung der plattdeutschen Sprache in Vrees hingewiesen.

Heimatverein Wippingen e.V.

Nach den Worten von Vorsitzenden Klaus Abeln bildet in Wippingen nach wie vor der Mühlentag am 2. Pfingsttag die zentrale Veranstaltung des Heimatvereins. Immer mehr werde festgestellt, dass diese Veranstaltung auch gerne von auswertigen Fahrradfahrern etc. angenommen werde. Ebenso habe man in diesem Jahr im benachbarten Park Lehrstunden zum Thema „Obstbaumschnitt“ angeboten.

Heimatverein Niederlangen e.V.

Laut Herrn Robbe werden die regelmäßig angebotenen Klönabende (Winterhalbjahr) und Pättkesfahrten (Sommerhalbjahr) nach wie vor gerne angenommen. Jüngst konnte die Fertigstellung der Mariengrotte im Schulwald in Niederlangen-Siedlung abgeschlossen werden, die am 24.06.2009 offiziell eingeweiht werden soll. Ebenso weist Herr Robbe auf die Führungen im Niederungsbereich des Kapellenmoorgrabens hin.

Heimatverein Börger e.V.

Ein Schwerpunkt der jährlichen Arbeit bildet die Jahresschrift „Use Boerger“. Ebenso gehen die anwesenden Vereinsvertreter auf die Zusammenarbeit mit der Ganztagsschule und mit der Tanzgruppe ein.

Heimatverein Sustrum e.V.

Die anwesenden Vertreter, Herr Schmitz und Herr Krause, führen aus, dass die Fahrradtouren und Klönabende auch hier einen breiten Rahmen der Vereinsarbeit einnehmen. Ebenso wurden Ruhebänke im Ort aufgestellt; geplant sei jetzt eine Gedenktafel für die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege.

Heimatverein Neusustrum e.V.

Heimatfreund Heinrich Kremer teilt mit, dass das Osterfeuer und das Maibaumsetzen mittlerweile zwei feste und beliebte Punkte im Vereinskalender darstellen. Für die plattdeutsche Messe stehe leider kein Priester mehr zur Verfügung. Erwähnt werden weiterhin die Oldtimergruppe und die Tanzgruppe. Herr Kremer bedauert, dass ein Priester für einen plattdeutschen Gottesdienst nicht zur Verfügung steht.

Heimatverein Werpeloh e.V.

Erwähnt wird hier die aktive Backgruppe, die in diesem Jahr mit den Kommunionkindern zusammengearbeitet habe. Weiterhin werden die Ferienpassaktion und die Fahrradtouren besonders hervorgehoben. Geplant sei für die Zukunft, die Historie des Ortes aufzuarbeiten und eine Chronik herauszubringen.

Heimatverein Walchum-Hasselbrock e.V.

Als Besonderheit wird ausgeführt, dass hier geplant ist, ein Backhaus zu errichten.

Heimatverein Rhede e.V.

Heimatfreund Heinz Meyer berichtet, dass die Schmiede jetzt fertiggestellt werden konnte. Ebenso stehen im Zusammenhang mit dem Emslandmuseum (Landwirtschaft) immer erhebliche Unterhaltungs- und Wartungsarbeiten an. Die zurzeit laufende Ausstellung „Das Pferd“ sowie der alle 2 Jahre stattfindende Herbstmarkt werden ebenso erwähnt.

Heimatring Lorup e.V.

Die Aktivitäten des Heimatrings Lorup werden von Hans Schwarte kurz vorgestellt. Besondere Erwähnung finden die einzelnen Arbeitsgruppen, u.a. die aktiven Oldtimer. Weiterhin konnte in diesem Jahr immerhin die 53. Beldertunschere herausgegeben werden. Ebenso war Lorup der Zielort von der Sternfahrt Hümmling. Geplant ist, eine Wagenremise bzw. „Wagenschur“ zu errichten.

Heimatverein Fresenburg e.V.

Hier haben in diesem Jahr die Arbeiten zur Errichtung des alten Backhauses beim Haus Rüschen einen breiten Raum gefunden. Dabei habe man als Heimatverein besonderen Wert darauf gelegt, dass alles wieder originalgetreu aufgebaut werde. Ziel sei es, die Arbeiten im Herbst abschließen zu können. Ein weiterer Hinweis erfolgt auf die Fahrradtouren und auf den sehr interessanten Vortrag zur Ausstellung von Hermann Garbs aus Niederlangen „Mit Pötte und Pannen“.

Heimatverein Esterwegen e.V.

Hier laufen zurzeit die Vorbereitungen für das 25-jährige Bestehen. Es werde eine Ausstellungsscheune gebaut; ebenso wird die Tanzgruppe besonders erwähnt.

Heimatverein Berßen e.V.

Doppelkopfturniere, Krippenausstellung, historische Straße und das Rodelhaus finden hier die besondere Erwähnung.

Heimatverein Breddenberg – Heidbrücken e.V.

Die Arbeiten für den Aufbau der Grotte konnten in diesem Jahr abgeschlossen werden. Hingewiesen wird auf den schönen Brauch der Tunschere und den geplanten Frühschoppen am 26.07.2009.

Heimatverein Lahn-Osterwalde e.V.

Erste Aktivitäten im jungen Verein haben bereits stattgefunden. Es wird verwiesen auf die Errichtung eines Denkmals und dem bestehenden Oldtimerclub. Ebenso sei noch in diesem Jahr ein Dreschtag (Nachmittag) geplant.

Förderverein Hüvener Mühle e.V.

Recht umfangreich sind die Aktivitäten des aktiven Fördervereins Hüvener Mühle. Insgesamt sei man mit den Veranstaltungen rund um die Hüvener Wind- und Wassermühle zufrieden; es konnte ein erheblicher Publikumsverkehr festgestellt werden. Besonders gefreut habe man sich in Hüven, dass für die Gaststätte Hüvener Mühle ein neuer Wirt gewonnen werden konnte, der bereits 200.000,00 € investiert habe. Diese Gaststätte werde sehr gut angenommen. Weiterhin wird auf den Gottesdienst an der Hüvener Mühle am 2. Pfingsttag verwiesen.

Heimatverein Sögel e.V.

Die Partnerschaft mit Norg, die Einladung an die niederländischen Neubürger, der Weihnachtsmarkt sowie die verschiedenen Klönabende finden hier besondere Erwähnung von Herrn Heeren.

Heimatverein Werlte e.V.

Herr Wind weist auf die vielfältigen Aktivitäten und damit verbundenen Arbeiten rund um die Kreuzmanns Mühle hin. Ebenso habe man sich dazu entschlossen, Wegekreuze besonders zu erhalten und zu pflegen. Das Heimathaus als Trauungszimmer werde auch sehr gut angenommen. Weiterhin wird auf das geplante Albert-Trautmann-Jahr im Jahre 2010 hingewiesen.

Heimatverein Rastdorf e.V.

Hier finden besondere Erwähnung: Die aktive Theatergruppe, die „Grote und lüttke Visite“ sowie die „Holzkenmakers“.

Heimatverein Heede e.V.

Vorsitzender Ernst Rilk berichtet über den Wettbewerb des Nieders. Heimatbundes „Spuren in Dorf und Flur“. Feststellen musste man jedoch, dass diese historischen Spuren in Heede bereits an vielen Stellen fehlen (Flurbereinigungen etc.). Die Neujahrsvisite und verschiedene Radwandertermine erfreuen sich großer Beliebtheit. Im Rahmen der Dorferneuerung sei geplant, eine Wagenremise zu erstellen.

Nach diesem Austausch bedankt sich Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Weber bei allen für die rege Mitarbeit und er wünscht allen Heimatfreunden weiterhin viel Freude in der örtlichen Heimatarbeit.

Nachdem Wortmeldungen nicht mehr vorliegen, schließt Vorsitzender Karl-Heinz Weber gegen 21.00 Uhr die Sitzung. Er bedankt ausdrücklich noch einmal bei dem Gastgeber Museumsdirektor Oliver Fok.

gez. Hans Albers
(Geschäftsführer)

Stichworte: