Viele Besucher auf dem Tag der Heimatvereine im nördlichen Emsland – Heimatgeschichte, altes Handwerk, Tanz, Musik und Traditionspflege rund um das Heimathaus auf dem Jänen Hof in Oberlangen.

Bei strahlenden Sonnenschein und guter Laune trafen sich am Sonntagnachmittag Heimatfreunde aus dem gesamten nördlichen Emsland und aus dem  benachbarten  Haren zum Tag  der Heimatvereine auf dem Heimathof in Oberlangen. Nachdem der 1. Vorsitzende des gastgebenden Vereins, Heinz Wahoff und  der stellvertretende Vorsitzende des Emsländischen Heimatbundes Karl-Heinz Weber den  7. Tag der Heimatvereine eröffnet hatten, startete rund um das Heimathaus der Emsgemeinde Oberlangen ein kurzweiliges und ansprechendes Programm. Themen zur Heimatgeschichte, Musik, Trachten-Tanz, Theatergruppen und altes Handwerk gestalteten ein vielfältiges Programm für die ganze Familie. Das Forum Sögel wartete mit einem interessanten Informationsstand zum 100-jährigen Ende des 1. Weltkrieges auf, der Niederlangener Heimatfreund Hermann Garbs gewährte mit seiner Ausstellung zur Geschichte von Lager VI  Einblicke in das Lagerleben der Emslandlager. Historisches Handwerk wurde gezeigt, darunter die historischen Feldschmieden des Sustrumer und Rheder Heimatvereins,  die Stellmacherwerkstatt der Aschendorfer Heimatfreunde, die Taubinder  aus Hilkenbrook und Wippingen und die  Erntegruppe aus dem benachbarten Hilter  sowie die Trachtengruppen des gastgebenden Vereins und des Lathener Heimatvereins. Nicht zuletzt die kulinarischen Angebote der befreundeten Lathener und Wippinger Heimatfreunde sowie die Tanzgruppen aus Breddenberg und Werlte  sorgten für eine bunte und abwechslungsreiche Kulisse auf dem historischen Gelände in Oberlangen.  Der Tag der Heimatvereine, der alle zwei Jahre stattfindet, zog wiederum ein breites Publikum an. Initiiert vom Emsländischen Heimatbund wird er finanziell sowohl vom Heimatverein Aschendorf-Hümmling als auch vom Emsländischen Heimatbund unterstützt. Hervorragend organisiert wurde der Tag vom Team um den 1. Vorsitzenden des gastgebenden Heimatvereins, Heinz Wahoff, sowie vom Kreisheimatverein.  An diesem Nachmittag wurde einmal mehr deutlich,   dass  die Pflege der Heimatarbeit in unserer hochtechnisierten und schnelllebigen Zeit nach wie vor aktuell ist. Es sind keine Gegensätze. Heimat, Heimatverbundenheit und die Suche nach Identität sind aktueller denn je und deshalb ist es auch wichtiger denn je, dass wir unsere aktiven Heimatvereine haben, so unser Vorsitzender in der Begrüßung. Sichtlich wohl fühlte sich auch Landrat Reinhard Winter mit seiner Gattin, die sich mit weiteren Ehrengästen von der Vielfalt  der Heimatarbeit in den einzelnen Ständen der Heimatvereine aus Aschendorf, Breddenberg, Fresenburg, Lathen, Sögel, Rhede,  Werlte,  Niederlangen, Sustrum, Wippingen, Lathen-Wahn, Lahn-Ostenwalde und Hilkenbrock überzeugten. Für das leibliche Wohl der annähernd 1.000 Besucher an diesem herrlichen und sonnigen Herbsttag sorgten die Mitglieder des Heimatvereins  Oberlangen mit der bekannten Professionalität.

7. Heimattag Oberlangen 1 7. Heimattag Oberlangen 2 7. Heimattag Oberlangen 3 7. Heimattag Oberlangen 4 7. Heimattag Oberlangen 6 7. Heimattag Oberlangen 77. Heimattag Oberlangen 5